New 07. Juli 2021: Open Air Auftritt im August

Die Blau Schwarzen Freunde, ein SV Waldhof Fanclub, lädt am Samstag, den 28. August zu seiner Sommer-Party ein. Für die musikalische Untermalung wird Skyhawk sorgen, die bereits fleißig am Üben des Programms sind, nachdem man seit Ende Juni endlich wieder proben kann. Wie immer ist es eine Mischung aus Hardrock-Covern und jeder Menge alter und neuer Skyhawk-Songs geplant.


New 04. Juli 2021: Neue Songs

Während der Pandemie entstand der Song „After The Crisis“ mit einem markanten Riff und einem intensiven Zwischenteil. Textlich beschäftigt sich der Songs mit den Auswirkungen auf die menschliche Psyche, den die Krise bei dem einen oder anderen verursacht hat. Nachlesen kann man den Text unter SkySongs. An einem weiteren Song über die Tücken von ToDo-Listen, die niemals geschlossen werden, arbeitet Steve Skyhawk gerade. „Movin‘ On“ ist wohl genau das richtige Motto.


New 01. Juli 2021: Endlich wieder proben

Nach einer gefühlten Ewigkeit, also seit Oktober 2020, musste mit dem Proben ausgesetzt werden, weil es die Pandemie-Einschränkungen nicht zuließen. Seit Ende Juni 2021 kann endlich wieder geprobt werde. Die Zeit wurde genutzt, um das dritte Proberaum Album „Thunder At Twilight“ einzuspielen. Fünf Songs sind bereits vollständig fertig. Bei vier weiteren fehlt nur noch der Gesang. Die restlichen Songs sind noch am Anfang.


10. Februar 2020: Texte der neuen Songs ergänzt

In SkySongs wurden die Texte der neuen Songs des letzten Jahres hinterlegt. Dazu gibt es wie immer kurze Statements, die die inhaltliche Richtung weisen, aber dennoch genug Spielraum für freie Interpretation lassen. Alle drei neuen Songs beziehen sich auf politische und soziale Aspekte der heutigen Zeit.


31. Januar 2020: Neues Jahrzehnt – Rückblick auf die letzten 3 Jahre

Wie die Zeit vergeht. Seit 2016 wurde nichts mehr in der SkyHistory fortgeschrieben. Daher nun der Drei-Jahres-Rückblick mit den wichtigsten Fakten zum beendeten Jahrzehnt. Nachzulesen ist dies wie immer unter SkyHistory.


31. Oktober 2019: Halloween Party im Proberaum

Wie inzwischen immer an Halloween kamen die „wahren“ Fans in den Proberaum und bekamen einen Spezialset serviert. Dieser bestand aus vielen eigenen Sachen, vor allem den neuen Songs und ein paar Wünschen. Das Versprechen, das Steve letztes Halloween gegeben hatte, nämlich zwei in Arbeit befindliche Songs fertig zu schreiben, wurde erfüllt. Die neuen Songs „Now Or Never“ und „Globalized“ wurden gespielt. Zum Schluss übernahm Michael Valentin das Mikrophon, um ein paar Gassenhauer zum Besten zu geben. Wird er der neue Sänger bei Skyhawk? Bilder gibt es unter SkyPix.


06. September 2019: Jahresparty beim MC Germanen

Zur Jahresparty beim Motorrad Club Germanen Mannheim waren um die 100 Besucher gekommen. Vor dem Clubhaus hatten die Germanen einen Truck abgestellt, auf dem Skyhawk über zwei Stunden eigene Stücke und Covers spielte, bis die Polizei kam. Das Konzert war in Käfertal noch gut zu hören, trotzdem durfte die Band noch zwei Zugaben geben. Um 23:30 Uhr konnten die Bewohner dann ruhig schlafen gehen. Bilder gibt es unter SkyPix.


11. August 2019: Globalize

Das Versprechen von Halloween ist eingelöst. Der zweite Song „Globalize“ ist fertiggestellt und wurde bereits mal kurz im Proberaum ausprobiert. Die finalen Arrangements werden aber erst nach dem Auftritt bei den Germanen erfolgen. An Halloween kann er dann vollständig präsentiert werden. Wie langwierig eine Komposition manchmal sein kann, zeigt dieser Song, der bereits seit 2006 immer wieder in kleinen Stücken weiterentwickelt wurde. Das Thema Globalisierung hat aber über die Jahre durch die Klimaerwärmung, globale Handelskriege oder die Verschmutzung der Weltmeere mit Plastik an Aktualität eher zugenommen.


03. August 2019: Live in Fürth beim Rascals MC

Am 3. August fand der Auftritt beim Rascals MC statt. Erst kurz vor Schluss zog es ein paar Biker in die Sporthalle, um den letzten Songs von Skyhawk zu lauschen. Vorher war das Sommerwetter zu gut und hielt die Besucher der Sommerparty vom Musikgenuss ab. Vielleicht interessieren sich ja am Freitag, den 6. September mehr Leute für die Band, wenn es bei den Germanen in Käfertal, in der Bensheimerstr. gegenüber der OEG Haltestelle zum nexten Auftritt kommt.


30. Mai 2019: Now Or Never

Mit „Now Or Never“ gibt es einen weiteren neuen Song. Damit ist die Hälfte des Versprechens der letzten Halloween Party (s.u.) eingelöst. Einer der beiden Songs ist fertig und wurde auf der letzten Probe intensiv geübt. Der Song stellt viele Fragen in Bezug auf die politischen Änderungen in den europäischen Demokratien und dem zunehmenden Populismus und Fake-News.


18.05.2019: Tag der offenen Tür bei den Feldbogenschützen, MA-Wallstadt

Wie schon im letzten Jahr spielte Skyhawk bei den Feldbogen- und Blasrohrschützen am Tag der offenen Tür in Mannheim Wallstadt. Neben Covern von Deep Purple, Thin Lizzy oder Judas Priest spielte die Band eigene Stücke. Da dieses Jahr das 45te Jubiläum gefeiert wurde, gab es Geschenke. Diese verteilte Sänger und Gitarrist Steve Skyhawk direkt von der Bühne in Form von Magneten im Skyhawk Logo (siehe auch unten - 30. April 2019). Die Magnete stießen auf großes Interesse. Dazu gab es den Song „Walpurgis Night“, der auf den Geburtstag der Band hinweist. Danach folgten mit ZZ Top und Molly Hatchet weitere Bands im Programm, die zurzeit ihre 50 bzw. 40 Jahre Rockgeschichte feiern. Der zweite Teil begann mit „Neonlight“ und endete mit der Zugabe „Stormbird“. Dazwischen wurden Hits von u.a. Whitesnake, Bon Jovi, AC/DC oder Steppenwolf zum Besten gegeben. Trotz heftigem Regen hatten die 30 – 40 Zuschauer Spaß an der Performance und den Songs, nicht zuletzt, da sie unter Zelten im Trockenen saßen. Bilder gibt es unter SkyPix.


30. April 2019: 45 Jahrfeier - live im Proberaum

Mehr oder weniger im Rahmen einer Familienfeier mit Burgern und eigenen Songs rockten Skyhawk einen Set mit 10 eigenen Songs. Dabei wurde das neue „Brexit Zero (Party Allnight)“ gleich mal ausprobiert. Die markante Melodie setzte sich bei den meisten gleich im Hinterstübchen fest. Aber auch für die anderen Songs gab es reichlich positive Resonanz. Im zweiten Teil wurden noch ein paar Klassiker zum Besten gegeben. Dokumentiert wurde der Auftritt wie immer unter SkyPix.


30. April 2019: 45 Jahrfeier - Magneten

Zum Bandjubiläum 45 Jahre gibt es ab heute SKYHAWK Magneten:


25. März 2019: Update/Termine

Im Moment probt die Band für die anstehende 45-Jahrfeier, die im familiären Rahmen im Proberaum stattfinden wird. Nach der Walpurgis Nacht geht es dann wieder zu den Bogenschützen nach Wallstadt, die am Samstag, den 18. Mai ihr 5 jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür feiern. Beim Überarbeiten der Videoaufzeichnung vom letzten Jahr konnte man feststellen, dass trotz weniger Zuschauer eine tolle Stimmung herrschte. Vielleicht kommen ja dieses Mal mehr. Wir würden uns freuen.


12. März 2019: Exit Zero (Party Allnight)

Passend zum chaotischen BREXIT-Verfahren der Briten hat Skyhawk einen neuen Song im Proberaum als Videoclip aufgenommen. Der Song Exit Zero (Party Allnight) nimmt die Umstände mit schwarzem Humor auf die Schippe und feiert den Untergang des Empires.


31. Oktober 2018: On Halloween - Party im Proberaum

Nach dem Motorrad Unfall des Schlagzeugers und dem dadurch bedingten Ausfall der Proben, war es nicht klar, ob dieses Jahr überhaupt eine Halloween Party im Proberaum stattfindet. Glücklicherweise hatte sich Rolf schnell erholt und konnte sich im Oktober wieder hinters Schlagzeug setzen. Kurzerhand wurden noch ein paar Skyhawk begeisterte eingeladen und somit konnte die Tradition „On Halloween“ fortgesetzt werden. Da die Vorbereitungszeit sehr kurz war, wurde einfach das 2016er Programm recycelt und mit ein paar kleinen Veränderungen nochmals gespielt. Da der Zuhörerkreis dieses Mal größtenteils ein anderer war, fiel es nicht auf. Die erste Stunde diente der Vorstellung der Skyhawk eigenen Songs. Danach gab es noch ein paar Klassiker. Mit „Raven“ wurde auch der letzte neue Song gespielt, der schon aus 2016 stammt. Um bis zur nexten Halloween Party neues Material vorstellen zu können, versprach Steve die Songs „Globalize“ und „Now Or Never“ fertig zu schreiben. Challenge accepted! Bilder? Unter SkyPix.


19. Mai 2018: Live in Wiesloch

Am Tag der Begegnung an Pfingsten spielte SKYHAWK beim MotorradClub Strong Unit. Hierfür hatten die Veranstalter eine kleine Zeltstadt mit Bühne und Ständen aufgebaut. Pünktlich zum Beginn des Konzerts kamen die Germanen aus Mannheim, so dass 70 – 80 Zuschauer dem Event beiwohnten. Aber wie das so bei Motorradfahrer Treffen ist, die Musik wird zu laut und man zieht sich in den hinteren Bereich zum Erzählen zurück, so dass vor der Bühne die Leere gähnte. Bilder gibt es wie immer unter SkyPix.


05. Mai 2018: Live in Wallstadt

Zur Eröffnungsfeier des Vereins der Feldbogen- und Blasrohrschützen spielte SKYHAWK ein über zweistündiges Konzert. Auch wenn der Verein erst am Anfang steht und die Gäste daher noch nicht so zahlreich erschienen waren, hatten ein paar „die hard“ Fans richtig Spaß. Das zeigen jedenfalls die Bilder unter SkyPix.


30. April 2018: 44.Anniversary

Wie immer in der Walpurgis Nacht wird Skyhawk ein Jahr älter. Zum 44. Jubiläum spielte die Band im Proberaum die Generalprobe zu den Mai Auftritten. Mal sehen, wie viele Jahre noch folgen.


31. Oktober 2017: Halloween Party im Proberaum

Wenn man dreimal das Gleiche unternimmt, nennt man es wohl Tradition. Somit wird die HalloweenParty hiermit zum wiederkehrenden jährlichen Highlight im Terminkalender von SKYHAWK erklärt. Wie immer kamen ausgewählte Gäste und lauschten den Klängen eigener Stücke. Mit dabei neueres Material wie „Dreams“ oder „Raven“. Besonders der zweite Song kam beim Publikum bestens an. Darüber hinaus wurden fünf weitere Songs des in Vorbereitung befindlichen dritten Proberaum Albums gespielt. Dazu gab es noch ein Wunschprogramm, das die geladenen Gäste bestimmen durften. Spontan tauschte man den Lynyrd Skynyrd Klassiker „Sweet Home Alabama“ gegen „Freebird“ und spielte als Zugabe das Rolling Stones Cover „Gimme Shelter“ in einer härteren Version. Auf Drängen der Fangemeinde wurde schlussendlich noch „Highway To Hell“ drangehängt. Klar, dass dann alle guter Dinge in die letzte Stunde der Halloween Nacht entlassen wurden. Bilder? Wie immer unter SkyPix.


16. September 2017: Skyhawk auf den Biker Days

Die Marketing Veranstaltung Biker Days des Motorradhändlers ZRM in Mannheim machte es möglich, dass Skyhawk live spielen konnten. Auf dem Parkplatz war eine Bühne aufgebaut, auf der die Band bei strahlendem Sonnenschein, die Verstärker platzierte. Mitten im Soundcheck zogen die dunklen Wolken über das Gelände und es regnete über eine Stunde. Dann jedoch konnte Skyhawk mit Verspätung den größten Teil des Sets spielen. Bilder davon gibt es unter SkyPix.


08. Juli 2017: Biker Veranstaltung auf dem Neuen Messplatz in Mannheim

Der Motorrad Club Germanen hatte für einen Aktionstag auf den Neuen Meßplatz in Mannheim geladen. Dazu spielten zwei Bands. Nach der Blues Garage waren Skyhawk an der Reihe. Wie immer mit einer Mischung aus eigenen und nachgespielten Songs wurden die ca. 100 Anwesenden unterhalten. Zu „Runaway“ und „Rebel Yell“ sang Mario als Gast und wurde beim ersten Song sogar noch von Mixer Olli unterstützt. Da beide bei den Germanen Mitglieder sind, sammelten sich plötzlich viele Biker vor der Bühne und beklatschten das Spektakel. Sogar ein lokales Fernsehteam war anwesend und interviewte die Band. Wann der Beitrag im TV läuft, wird hoffentlich rechtzeitig bekannt sein. Kurz vor Schluss hatte Rolf am Schlagzeug Probleme mit seiner Hand. Daher wurde der Gig nach zwei Zugaben vorzeitig beendet. Laut Rückmeldungen war die Resonanz positiv. Und unter SkyPix gibt es wie immer Bilder.


27. Mai 2017: Jubiläum bei den Hardcore Riders Pfalz

Die Hardcore Riders Pfalz feierten ihr 10 jähriges Bestehen und verschiedene Motorrad Clubs waren der Einladung gefolgt. Für die musikalische Untermalung sorgte SKYHAWK, die wie immer eine Setliste aus Hardrock Covern und eigenen Stücken zusammengestellt hatten. Die Bilder unter SkyPix geben einen kleinen Eindruck vom Auftritt.


06. Januar 2017: Neues Jahr – neues Glück - Rückblick

Wie immer am Jahresanfang wird die SkyHistory um die wichtigsten Ereignisse des Vorjahres ergänzt. Im letzten Jahr war nicht so viel los, dennoch lohnt sich immer ein kurzer Blick zurück. Eigentlich sollte schon längst mit den Aufnahmen für die dritte Proberaum-CD begonnen werden. Bisher gibt es aber keine einzige aufgezeichnete Note.


29. Dezember 2016: Raven

Kurz vor Jahresende gibt es mit „Raven“ noch einen neuen Song, der in der Probe zum ersten Mal gespielt wurde. Jetzt wird erst mal an den Arrangements gebastelt, damit er bis zum nexten Auftritt livetauglich dargeboten werden kann.


31. Oktober 2016: Halloween Party im Proberaum

Langsam schält sich eine neue Tradition heraus, die wirklichen Fans in den Proberaum einzuladen. Wahlweise geschieht dies an Halloween oder in der Walpurgis Nacht. Dieses Jahr waren an Halloween acht Personen zum Zuschauen erschienen. Skyhawk spielten neben sechs Songs aus der zweiten Proberaum-CD alle neuen Songs. Danach durfte sich jeder Gast einen Song aus dem Repertoire der Band wünschen. So kamen neben ein paar Coversongs auch noch die Klassiker „Dark Crystal“ und „Castle Of Gloom“ zum Einsatz, was die Band besonders freute, wie man unter SkyPix nachschauen kann. Nach über 90 Minuten Musik waren die Gäste begeistert und freuten sich über eine gelungene Halloween-Party, die sicherlich im nexten Jahr eine Fortsetzung vorsieht.


30. April 2016: Walpurgis Nacht – 42 Jahre

Start der dritten Proberaum-CD „Thunder At Twilight“. Neun Songs sind schon fertig. Darunter „Gangster“ und „Gates Of Hell“ aus dem letzten Jahr und der neue Song „Rebel At Heart“. Die Texte stehen inzwischen unter SkySongs.


24. April 2016: Rebel At Heart

Mit „Rebel At Heart“ und „Fires From The Sky“ wurden auf der Season-Open Party in Quirnheim zwei neue Stücke gespielt. Vom ersten Song existiert ein Video, das auf Youtube zur Verfügung steht.


17. April 2016: Season-Open Party Biker Gruppe 62

Gestern spielte Skyhawk auf der Season-Open Party der Biker Gruppe 62 in Quirnheim. Da das Wetter für eine Motorradfahrt nicht die Offenbarung war, gestaltete sich auch der Besuch der anschließenden Party übersichtlich. Dazu spielten Skyhawk einen Set aus eigenen Songs und Coverstücken. Anfangs reagierte das Publikum noch sehr zurückhaltend. Nach der Pause geriet die Songauswahl dann zum Vergnügen der Zuschauer und es wurde kräftig mitgesungen. Zum Schluss wollten die Anwesenden die Band nicht gehen lassen. Aber nach fast zweieinhalb Stunden waren die Kräfte am Ende und die Songauswahl abgearbeitet. Bilder gibt es wie immer unter SkyPix.


22. Juni 2015: Bilder von der Germanen MC-Party

Am 20. Juni hatte der MotorradClub Germanen zur Party beim Kulturhaus Waldhof geladen und um die hundert Biker waren dem Aufruf gefolgt. Nach einer kurzen Ausfahrt spielte Skyhawk ein Programm mit eigenen Songs und Covern. Am Anfang war der Sound ausgezeichnet. Im Laufe des Auftrittes gab es immer mehr Knackgeräusche. Da das Problem nicht mehr behoben werden konnte, blieb leider auch die obligatorische Zugabe aus. Die Bilder vom ersten Teil zeigen jedoch deutlich die Spielfreude, die die Band unter wolkenbehangenem Himmel an den Tag legte. Glücklicherweise war Stormbird nicht gekommen.


03. Mai 2015: Bilder von der CD-Release-Party

Im Rahmen der CD-Release-Party spielte Skyhawk alle Songs vom zweiten ProberaumAlbum „Trail Of Tears“ von Anfang bis Ende. Bis auf den ersten und den letzten Songs entstanden alle zwischen 2005 und 2013. Der Opener „Neonlight“ war einer der ersten Skyhawk Songs aus 1988. „Stormbird“ dagegen stammt noch aus Diaphragm Tagen und zwar von 1975, hat also schon 40 Jahre auf dem Buckel. Unter SkyPix gibt es ein paar Photos.


30. April 2015: Walpurgis Nacht – 41 Jahre

Und schon wieder ist ein Jahr vergangen und es ist Walpurgis Nacht. Dieses Jahr feiert Skyhawk mit ein paar eingeladenen Fans den 41. Geburtstag und die CD-Release-Party des zweiten StudioAlbums „Trail Of Tears“.


06. Januar 2015: Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Kurz nach dem Jahreswechsel ist es wieder mal an der Zeit, die Geschichte der Band fortzuschreiben. Die Zusammenfassung eines ereignisreichen Jahres findet man unter SkyHistory.


30. November 2014: Opener für DOF im REX in Lorsch

Einen Tag vor dem ersten Advent ergab sich die Möglichkeit im Lorscher Kulturhaus Rex, als Opener für Die Original Fegerländer zu spielen. Da die Zuschauerzahl zu Beginn noch recht überschaubar war, wurde der Start um einige Minuten nach hinten verlegt. Während Skyhawk abwechseln Coversongs und eigene Stücke spielten, kamen immer mehr Besucher des nahen Weihnachtsmarktes, um sich im Rex aufzuwärmen. Nach 10 Songs hieß es trotz ausführlichem Applaus die Bühne für den Hauptact zu räumen. Bilder unter SkyPix dokumentieren den Auftritt.


29. November 2014: Noch mehr Bilder von der 40 JahrFeier

Unter SkyPix gibt es noch mehr Bilder von der 40 JahrFeier an Halloween im Kulturhaus Waldhof in chronologischer Reihenfolge aus verschiedenen Kameraperspektiven.


31. Oktober 2014: 40 JahrFeier an Halloween

Schließlich konnte Skyhawk im Kulturhaus Waldhof doch noch eine große 40 JahrFeier auf die Beine stellen. Nachdem die Band zur Walpurgis Nacht, dem Gründungsdatum, sechs Fans eingeladen hatten, konnten an Halloween 60 Personen mit den Musikern feiern. Zu diesem Event waren auch ein paar ehemalige Mitspieler angereist, um in Erinnerungen zu schwelgen. Thomas „Hardy“ Hartmann packte seine akustische Gitarre aus und spielte mit Gründer Steve drei Countrysongs. Beide waren selbst erstaunt, dass das Zusammenspiel nach fast 40 Jahren ohne zu proben fast reibungslos klappte. Anschließend spielten zwei Besetzungen mit verschiedenen Schlagzeugern aus den achtziger Jahren zusammen. Erst kam mit Dieter Geiß der Bassist dazu und der Sound wurde härter. Hierzu wirbelte Christoph Neef die Stöcke zu „No Hope“, einer alten Version von „Desert Island“ und „Gesunder Schlaf“ als Erinnerung an die Neue Deutsche Welle zu der Diaphragm zu ?syntax error? wechselte. Leider spielt Martin Mutz seit 20 Jahren kein Keyboard mehr und so unterstützte der aktuelle Keyboarder Jürgen Bender die damalige Besetzung. Christoph wurde von Rolf Humblet abgelöst, was in die Chronologie der Band passte. Auch er spielte zur Erinnerung an die lenxt vergangene DDR das Stück „Minenfeld & Stacheldraht“ über die deutsch-deutsche Grenze, die es heute glücklicherweise nur noch als Museum gibt. Zur Erinnerung an den Whitehouse Gig 1991 wurde „Locomotive Breath“ und „Neonlight“ gespielt, unterstützt durch den damals noch nicht mitspielenden Gitarristen Wolfgang Hübner. Untermalt wurden die Phasen durch eine BilderShow und einen Videozusammenschnitt von Peter Czech.

 Für einen längeren Set nahm Hannes Hiebl auf dem Drumhocker Platz und stimmte mit der damaligen Besetzung einige Stücke aus seiner 10jährigen Zugehörigkeit an. Highlights waren „Runaway“ und „Hallowed Be Thy Name“, die in Erinnerung an Rock am Grill 2007 gespielt wurden. Damals war Stefan Scheffler für Skywolf eingesprungen und so gastierte er auch bei der 40 JahrFeier. Den dritten Teil des Abends gestaltete SKYHAWK in der aktuellen Besetzung, um mit „Walpurgis Night“ und „On Halloween“ den wichtigsten Terminen der Band Aufmerksamkeit zu schenken. Die Verlosung zur Frage, welchen Song die Band live am häufigsten gespielt hat, brachte als Gewinner Kyra zutage, die auf Namensgleichheit mit einer Hauptdarstellerin aus „Dark Crystal“ verweisen kann, womit sich der Kreis zu Skyhawk wieder schloss. Nachdem die Geschichte zu „Dragon’s Return“ erzählt und der Weg zur Hölle durch „Mean City“ lenxt beschritten war, verabschiedete sich die Band mit der üblichen Zugabe, dem Deep Purple Klassiker „Smoke On The Water“. Im Nachgang gab es durchweg positives Feedback der 60 Partygäste. Selbst das Seuchenamt konnte die Party nicht verhindern. Die Inspektoren hatten aber die beste Verkleidung für den gelungenen HalloweenAbend.

Bilder hat Papa Mike hier zur Verfügung gestellt. Für die Organisation der Speisen und die Deko war Tanja Lugert mit ihrem Mann im Hintergrund tätig. Allen die geholfen haben, dankt SKYHAWK vielmals und freut sich auf den nexten Auftritt am Samstag, 29.11.2014 im Kulturhaus Rex in Lorsch als Opener für Die Original Fegerländer.


19. Juli 2014: Motorbiker Treffen in Heidelberg

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ging es zu einem Motorrad Verein, um dort das festliche Rahmenprogramm livehaftig zu unterstützen. Ca. 80 Motorradfreunde waren aus Hannover, Stuttgart, Kassel und anderen Städten angereist, um gemeinsam zu feiern. Nach den Festreden und Pokalverleihungen spielte SKYHAWK einen Set aus ClassicRock Covern und eigenen Stücken. Mit zunehmender Spieldauer steigerte sich die Stimmung, so dass zum Schluss einige begeisterte vor der Bühne abtanzten, lauthals mitsangen und den Akteuren entsprechenden Applaus spendeten. Zur zweiten Hälfte des Auftritts bekamen die Musiker von den Straßenbahner T-Shirts geschenkt, so dass nach kurzem Trikottausch alle auf der Bühne im gleichen Outfit auftreten konnten. Ein gelungener Auftritt am bisher heißesten Tag im Jahr aber glücklicherweise in klimatisierter Halle.


30. April 2014: 40 Jahre - Von Diaphragm bis Skyhawk

Die Geburtstagsparty zum 40. Jubiläum der Band wurde mit ein paar ausgewählten Gästen im PowerTower, dem Proberaum der Band, gefeiert. Skyhawk spielten mehrere Songs aus der langen Bandgeschichte. Um den Zuhörern einen Blick in den Songwriting Prozess zu gewähren, wurden die neuen Songs „Fires In The Sky“ und „Gates Of Hell“ angespielt. Mit „Signals Of Storm“ wurde ein älterer Song wieder zum Leben erweckt und „Fight For The Oil“ endlich fertiggestellt. Die an Motörhead erinnernde Nummer wurde bereits Anfang der neunziger Jahre begonnen, aber erst jetzt zu Ende geschrieben. Alle hatten Spaß und trugen zu einem gelungenen Abend bei. Zum Abschluss gab es noch ein paar gewünschte Coversongs, zu denen Simon Gropp die Gitarre auspackte und mitspielte.


13. April 2014: Skyhawk in Asgard

In der Göttergeschichte ist Asgard der Sitz der Asen. In Mannheim-Rheinau ist Asgard der Treffpunkt des Motorradclubs Germanen. Der Präsident feierte Geburtstag und alle waren eingeladen. Laut Augenzeugenberichten ging die rauschend gefeierte Party am Freitag bis weit in die Morgenstunden. Deshalb waren am Samstag nach der obligatorischen Ausfahrt alle Feierwilligen dem Suppenkoma erlegen und ruhten sich außerhalb der heiligen Halle oder gleich zuhause aus. So waren beim Liveauftritt von Skyhawk (siehe SkyPix) nur die ganz unentwegten im Hauptgebäude. Von ausgiebiger Stimmung zu sprechen, wäre übertrieben, aber immer wieder gab es vereinzelten Höflichkeitsapplaus. Da stellt sich schon die Frage, ob sich der Aufwand für so eine Aktion lohnt. Deshalb findet die 40 JahrFeier im PowerTower dem Sitz des Skyhawks mit geladenen Gästen statt, ohne im Vorfeld Verstärker zu schleppen.


06. Januar 2014: Drei Könige blicken zurück und in die Zukunft

Als Geschenk für die Webseite blicken die Heiligen 3 Könige in der SkyHistory in die Vergangenheit und wagen einen Ausblick in die Zukunft: Am 30.04.2014 könnte die große Party für die 40 Jahr Feier steigen, wenn das Interesse der Fans noch zunimmt. Am ersten Wochenende nach der FußballWeltmeisterschaft spielt Skyhawk live für die Motorradfreunde der MVV. Und mal sehen, ob vielleicht noch jemand seinen 50ten Geburtstag mit musikalischer Untermalung plant. 2015 werden wir wissen, was von den drei Vorhersagen wahr wurde.


23. September 2013: Doch nur ein Schlagzeuger

Die Doppelbesetzung am Schlagzeug findet schon wieder ein Ende. Artur fühlt sich mit der musikalischen Ausrichtung nicht so wohl, d.h. weiter geht's mit Rolf als einzigem Drummer.


18. Juni 2013: Skyhawk spielt mit zwei Schlagzeugern weiter

Pünktlich zum Abschied von Ademar, der nach Brasilien zurückkehrt, konnten mit Artur Blehs und Rolf Humblet gleich zwei neue Schlagzeuger verpflichtet werden. Damit ergibt sich eine gewisse Flexibilität, um das über die Jahre entstandene umfangreiche Repertoire schnell wieder einzuüben. Doch bevor die beiden im Juli richtig loslegen, müssen noch die Aufnahmen zum zweiten ProberaumAlbum zumindest vom Schlagzeuger eingespielt werden.


16. Juni 2013: Ademars letzter Auftritt mit Skyhawk

Bei sommerlichen Temparaturen und strahlend blauem Himmel lockte mehr das Schwimmbad und weniger die Schwüle in der TV Sporthalle in Neckarhausen. Trotzdem waren zwischen 20 und 30 unentwegte Fans gekommen, die sich bei schweißtreibender Hitze Classic Rockmusik von Skyhawk anhörten. Neben den üblichen Klassikern wurden mit „Dragon’s Return“ und „On Halloween“ zwei neue Stücke gespielt. Über zwei Stunden verlangte den Musikern und den Zuhörern einiges ab, so dass der Saal sich zum Schluß langsam leerte. So bekamen nur die verbliebenen mit, dass Rolf Humblet noch zwei Zugaben spielte und sein Wiedereinstieg verkündet werden konnte.


24. März 2013: Pascal steigt aus

Da sich Pascal nach eigener Aussage nicht wirklich mit der musikalischen Ausrichtung identifiziert, hat er nach nicht einmal acht Monaten die Band wieder verlassen. Aus diesem Grund wird Ademar am 16. Juni den gesamten Auftritt in Neckarhausen am Schlagzeug spielen. Da er im Laufe des zweiten Halbjahres nach Brasilien zurückkehrt, wird dies sein letzter Auftritt mit SKYHAWK sein. Die Aufnahmen zum zweiten Album wurden jetzt erst mal auf Eis gelegt und die Suche nach einem Nachfolger hat begonnen.


24. Februar 2013: Songtexte der neuen Songs online

Während die neuen Songs „On Halloween“ und „Dragon��s Return“ intensiv geübt werden, kann man die dazugehörigen Lyrics schon mal unter Skysongs begutachten. Sobald die Aufnahmen im PC sind, werden wir auch Hörproben veröffentlichen.


04. Januar 2013: Skyhawk’s Return

Zum Start von 2013 wünscht die Band allen ein gesundes Neues Jahr. Der Jahreswechsel bietet eine gute Gelegenheit, um die SkyHistory zu aktualisieren. Am 16. Juni wird die Band im Rahmen des überregionalen Events „Lebendiger Neckar und AOK Radsonntag“ beim TV Neckarhausen in der Sporthalle ein Konzert spielen. Bis dahin wird der neu begonnene Song „Dragon’s Return“ sicherlich fertig arrangiert sein, damit er das erste Mal live präsentiert werden kann.


05. November´2012: Halloween Party im Proberaum

Während die Kinder an der Haustüre zahlreich nach Süßem oder Saurem fragten, spielte Skyhawk für ein paar ausgewählte Fans im Proberaum einige eigene Stücke und ein paar Cover und das mit drei verschiedenen Schlagzeugern. Zu aller Überraschung war Rolf, aus den achtziger Jahren an alte Wirkungsstätte zurückgekehrt und ließ zu „Smoke On The Water“ die Stöcke tanzen. Alle hatten Spaß und können nun anhand der Fotos nochmals alles Revue passieren lassen.


23. September 2012: Superstimmung beim TV Neckarhausen

Der Auftritt beim TV Neckarhausen im Rahmen des 120 jährigen Vereinsjubiläums war stimmungsmäßig einer der besten. Die Zuhörer ließen sich von den harten Rock-Klassikern von AC/DC bis ZZ Top mitreißen und tanzten, klatschten oder jumpten mit Skyhawk um die Wette. Auf dem Höhepunkt der Stimmung wurde „Highway To Hell“ einfach nochmals gespielt, unterstützt von Sven, einem Gastmusiker, der in einer AC/DC Coverband spielt und der natürlich die Angus Gesten in und auswendig kennt. Im typischen Angus-Walk spazierte er solierend durchs Publikum und heizte die Stimmung auf einem der Tische stehend an. Auch die eigenen Songs wurden ausgiebig beklatscht. Bei „Mean City�� führte Steve „Happy Skyhawk“ singend die tanzenden Zuschauer mit einer Polonäse durch die Turnhalle. Alle hatten ihren Spaß und waren traurig, dass nach zweieinhalb Stunden auf dem Höhepunkt der Stimmung dann auch wieder Schluss sein musste. Unter SkyPix ist das Konzert im Bild festgehalten.


15. September 2012: Luxusprobleme am Schlagzeug

Seit 26. Juli übt Pascal Jung mit Skyhawk. Im Vorfeld des LiveKonzerts beim TV Neckarhausen wurde er als zweiter Schlagzeuger in der Band willkommen geheißen und wird bereits am Samstag ein paar Songs mitspielen. Da Ademar die Band aus beruflichen Gründen leider irgendwann in 2013 wieder verlassen muss, konnte jetzt schon frühzeitig ein neuer Mann für den Rhythmus gefunden werden. Da der Wechsel an den Drums in den letzten Jahren sehr rege war, ist Skyhawk in der komfortablen Situation, parallel einen neuen Schlagzeuger aufzubauen, während man mit Ademar weiterhin die bereits erlernten Songs spielen kann.


15. Juli 2012: Nachschlag zur kleinen Skyhawk Tour

Die Resonanz auf die beiden Skyhawk Konzerte war doch eher enttäuschend. Den Weg zur Grillhütte hatten neben einigen wenigen Geburtstagsgästen nur zwei beinharte Fans gefunden. Zu Rock The Dog waren zwar über 80 Zuhörer anwesend, denen es aber zum größten Teil zu laut, zu hart oder zu sonst was war. Erst nach einigen Songs und Anpassungen der Setliste tobte der Höflichkeitsapplaus. Auch hier waren nur vier Personen wegen Skyhawk gekommen, der Rest musste die Musik über sich ergehen lassen, weil man eh auf dem Grillfest anwesend war. Wenigstens forderte eine Dame Skyhawk auf, den Deep Purple Klassiker „Smoke On The Water“ als Zugabe zu spielen. Bei so viel Überzeugungskraft kam die Band dem Wunsch gerne nach. Die angekündigten Thunder, Lightning, Storm and Rain begannen genau in dem Moment, als abgebaut und das letzte Kabel verstaut war. Und das, obwohl der Song „Walpurgis Night“ gar nicht zum Einsatz kam. Die Bilder dazu gibt es wie immer unter SkyPix.


03. Juni 2012: Neue Konzerttermine

Der Monat Juni hat es in sich. Neben der Fußball Europameisterschaft in Polen und Ukraine geht Skyhawk auf eine ausgedehnte Tour und spielt alle fußballfreien Abende zwischen Halbfinale und Finale live. Das ist der 29. Juni in Brühl an der Grillhütte im Weidweg, Beginn zwischen 19:00 und 20:00 Uhr. Da es eine Privatfete ist, bitte über die Band anmelden. Am 30. Juni steigt in Groß-Rohrheim beim dortigen Hundeverein ein Grillfest (am Ende der Jahnstraße immer weiter). Dort spielt Skyhawk unter dem Motto „Rock The Dog“ ab 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Und dann gibt es im September noch den Auftritt beim TV Neckarhausen. Genaueres unter SkyTours.


27. Mai 2012: Storming The Stage

Und wieder ist ein neuer Song geschrieben. „Storming The Stage“ erzählt vom Leben auf Tour und dem Stürmen der Bühne. Das Lied wurde rund um ein markantes Riff geschrieben, dass sich x-mal wiederholt und danach nicht mehr so schnell aus den Gehörgängen verschwindet. Den Text kann man unter SkySongs nachlesen.


30. April 2012: Walpurgis Night Revisited

Zum 38ten Male jährte sich der Gründungstag der Band. Mit einer Session im Proberaum wurde dem Tag gedacht. Leider waren nur die ehemaligen Schlagzeuger Hannes Hiebl und Niklas Maliske der Einladung gefolgt. Dazu gesellte sich der seit Jahren immer wieder gern gesehene Gast Stefan Scheffler an der dritten Gitarre. Während sich die beiden Drummer am Schlagzeug abwechselten, probierte sich Steve noch an seinem neuen Bass für eine Blues Improvisation und am Schlagzeug, um den anderen die neuen Songs wie „Lighthouse“ und „Storming The Stage“ vorspielen zu können. Dass alle viel Spaß an dem kleinen Event hatten, zeigten die Gassenhauer wie „Doctor, Doctor“, „Highway To Hell“ oder „Smoke On The Water“. Und zum Abschluss gab es obligatorisch „Mean City“ und „Satisfied Man“. Von einer weiterer unvergesslichen Walpurgis Nacht zeugen die Bilder unter SkyPix.

Schon jetzt beginnt die Band mit der Vorbereitung für die große Feier zum 40ten Jahrestag am 30. April 2014. Alle ehemaligen Mitspieler sollten sich schon heute den Tag im Kalender blocken, damit viele alte Songs nochmals einem größeren Publikum vorgestellt werden können.


30. März 2012: Schlagzeuger aus Brasilien

Seit 26. Januar probt der Brasilianer Ademar De Geroni Junior mit SKYHAWK. Er arbeitet bei einer großen Chemiefirma im Rhein-Neckar-Gebiet und ist für eine längere Zeit in Deutschland. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird er bis November 2013 im Land und damit fest als 15ter Schlagzeuger bei SKYHAWK bleiben. Da es sich um eine zeitlich begrenzte Lösung handelt, wird die Band weiter suchen und den Schlagzeugerposten ggf. doppelt besetzen. Momentan übt die Band das Repertoire ein, um für eine Geburtstagsfete im Juni und den Auftritt bei TV Neckarhausen (siehe SkyPress und SkyTours) gerüstet zu sein.


29. Oktober 2011: Und da war es wieder...

…das Schlagzeuger Problem bei SKYHAWK. Nach über einem Jahr und einem erfolgreichen Auftritt in Speyer orientiert sich Mathias Ullmann in eine andere musikalische Richtung. Bekannte haben ihn angesprochen, in ihrer Band Funkmusik in Richtung Mother’s Finest mitzuspielen. D.h., dass die Suche nach dem 15ten Schlagzeuger begonnen hat.


23. Oktober 2011: Bilder vom Musikabend

Wie immer gibt im Nachgang zu einem Auftritt ein paar Bilder, um das Geschehen und die Stimmung festzuhalten. Diese liegen unter SkyPix.


16. Oktober 2011: Musikabend in Speyer

Schon vor drei Jahren spielten Just Do It und Skyhawk zusammen im Ägidienhaus in Speyer für Freunde und Bekannte. Schon beim Soundcheck setzten die technischen Probleme ein. Skywolfs „reparierter“ Verstärker glänzte mit den gleichen Macken, die er schon vor der „Reparatur“ offenbarte. Glücklicherweise hatte er seinen Ersatzverstärker mitgebracht. Dieser gab jedoch während des Auftritts den Geist auf.

Just Do It begann vor überschaubarem Publikum mit einem Greatest Hits Programm aus ihrem über 15 Jahre gesammelten Repertoire. Eben diese 15 Jahre wurden nämlich mit diesem Auftritt gefeiert. Hierzu hatte die Band eine eigene Hymne komponiert, die sie den Zuschauern vorstellte. Nach ca. 80 Minuten wollten die Fans dann noch mehr und Just Do It ließen sich nicht zweimal bitten.

Nach kurzer Umbaupause wurde es lauter und heftiger. Auch Skyhawk mussten sich auf eine begrenzte Auswahl aus ihrer langen Liste beschränken. Natürlich stieg man mit „Dark Crystal“ in den Auftritt ein. Es folgte nach dem obligatorischen „The Skyhawk Is äh Boys Are Back In Town��� mit „Don’t Believe A Word“ ein weiterer Thin Lizzy Klassiker bei dem man merkte, dass er noch nicht so lange auf der Set Liste steht. Zwischen weiteren Hits aus dem harten Rockumfeld präsentierten Skyhawk die neuen Songs der letzten drei Jahre: „Fast Lane Of Life“, „Lighthouse“ und „Walpurgis Night“. Und wie es bei den letzten Auftritten Usus geworden ist, beschloss „Mean City“ den Gig. Das Publikum, inzwischen auf über 40 Personen angewachsen forderte mehr und es gab nicht nur mehr Songs sondern auch mehr Musiker auf der Bühne. Just Do It und Skyhawk rockten „Sweet Home Alabama“, „Highway To Hell“ und „Smoke On The Water“ bis die Polizei kam und dem Treiben genau im richtigen Moment ein Ende setzte. Nicht nur die beiden Beamten hatten einen unvergesslichen Abend verpasst.


30. September 2011: Skyhawk Info aktualisiert

Nachdem Mathias Ullmann inzwischen weit über ein Jahr bei der Band ist und damit bereits länger als sechs ehemalige Schlagzeuger, wird es Zeit, im Infoblatt ein paar Informationen über ihn preiszugeben. Man findet das Infoblatt übrigens entweder als Link über das Logo über der Navigation oder im Bereich SkyTours oder hier klicken.


30. April 2011: Walpurgis Nacht

Mit einer Proberaum Session feierte Skyhawk in den 37ten Geburtstag hinein und stellte dabei ausgewählten Gästen die drei neusten Songs vor. Neben „Fast Lane Of Life“ und „Lighthouse“ war dies „Walpurgis Night“. Diesen Song hatte Steve erst vor Kurzem fertiggestellt. Inzwischen wurde dieser und „Lighthouse“ mit neuem AufnahmeEquipment aufgenommen. Beide Songs liegen in einem ersten Rough-Proberaum-Mix vor. Bilder zur Fete gibt es unter SkyPix, ein Bootleg von „Lighthouse“ steht auf YouTube.


13. März 2011: Neuer Song fertig

Endlich ist der Song „Walpurgis Night“ fertig. Die Riffs hierzu liegen schon seit längerer Zeit vor. Auch das Thema war vorbestimmt. Der Inhalt sollte sich auf den 30. April, den Geburtstag der Band, beziehen. Da in dieser Nacht die „Walpurgis Night“ gefeiert wird, reiten die Hexen auf ihren Besen zum Blocksberg. In der nächsten Probe wird der Song von der Band arrangiert, denn bisher kennt ihn nur der Songwriter. Weitere Songs unter den Arbeitstiteln „Dawn“, „Globalize“, „Dreams“ und „Storming The Stage“ sind in der Mache. Die Frage ist nur, wann sie fertig werden.


24. Februar 2011: Aufnahme-Equipment angeschafft

Um im Proberaum aufnehmen zu können, hat sich Skyhawk ein kleines Mischpult und SchlagzeugMikrophone geleistet. Damit lassen sich einzelne Spuren parallel auf dem Computer speichern. Hiermit will die Band die neuen Songs für das zweite Demo-Album „Trail Of Tears“ einspielen. Bisher fehlen hierzu aber noch ein paar Songs.


30. Januar 2011: Update SkyHistory

Viel gibt es über das Jahr 2010 nicht zu berichten. Eigentlich war es eher ein verlorenes Jahr, wie man an den wenigen SkyNews Einträgen sieht. Das Einüben des gesamten Repertoires ist noch nicht abgeschlossen. Mit dem Deep Purple Klassiker „Perfect Strangers“ wurde ein neuer Song gecovert.


16. Juli 2010: Neuer Schlagzeuger gefunden

Mit Mathias Ullmann konnte der vierzehnte Schlagzeuger für das Skyhawk-LineUp gefunden werden. Jetzt heißt es wieder einmal, das gesamte Repertoire neu einzuüben. Nebenbei sollen auch die Arbeiten am zweiten VideoClip fortgesetzt werden. Das Drehbuch zu „Don’t Smoke“ ist so gut wie fertig. Drehorte müssen noch gefunden werden, um den Inhalt des Songs richtig in Szene zu setzen.


30. April 2010: 36 Jahre Skyhawk - Diaphragm

Während die Hexen auf ihren Besen in der Walpurgisnacht zum Blocksberg fliegen, schleppen aktuelle und ehemalige Bandmitglieder von Diaphragm und Skyhawk an diesem Tag ihre Instrumente in den Proberaum, um das Jubiläum mit einer Session zu feiern. In diesem Jahr war der Rahmen eher klein. Da die Band zurzeit ohne Schlagzeuger ist, mussten ehemalige den vakanten Posten ausfüllen. Rolf Humblet, der längere Zeit in den achtziger Jahren mitspielte, konnte sich noch recht gut an „The Escape“ oder „Wasted Planet“ erinnern, wenn auch nicht jeder Break gleich auf Anhieb funktionierte. Hannes Hiebl hatte es da einfacher, da er noch vor zwei Jahren das bis dato stabilste Lineup vervollständigte. An der Gitarre vertrat Stefan Scheffler wie schon 2007 beim Rock am Grill den abwesenden Skywolf. Und so spielte man einige Songs im RaG-GedächtnisLineup. Bilder gibt es unter SkyPix.


11. März 2010: Neuer Schlagzeuger gesucht

Nach einem halben Jahr trennen sich die Wege von Andreas Lutz und Skyhawk. Damit ist die Suche nach einem neuen Schlagzeuger eröffnet. Wer also Jemanden kennt, … aber ihr kennt das ja schon.


20. Februar 2010: GeburtstagParty im Cafe Filsbach

Das Schild „Geschlossene Gesellschaft“ hielt ein paar türkische Jugendliche nicht davon ab, sich an der Tür zum Cafe Filsbach lautstark bemerkbar zu machen. Glücklicherweise zogen sie rasch weiter. Anlass war der vierzigste Geburtstag des neuen Schlagzeugers Andreas, der hierzu einige Freunde und Bekannte eingeladen hatte. Je länger der Abend fortschritt, desto mehr ging das Publikum zu „Run To The Hills“, „Highway To Hell“ oder „Born To Be Wild“ mit. Ebenso wurden die neuen SkyhawkSongs „Fast Lane Of Life“ und „Lighthouse“ bejubelt. Zum Schluss wurde „Smoke On The Water“ und „Child In Time“ gefordert. Zumindest dem ersten Wunsch kam die Band nach. Unter SkyPix gibt es ein paar Bilder von der Fete.


07. Januar 2010: Die Geschichte lebt

Jedes Jahr wird die Bandgeschichte um ein weiteres Kapitel ergänzt. So steht ab sofort ein neuer Abschnitt für das vergangene Jahr 2009 in der SkyHistory.


20. Dezember 2009: Lighthouse

Kurz vor Ende des Jahres konnte Gitarrist Skybear mit seiner neuen ESP einen weiteren Song abschließen. Rockig, mit vielen Breaks, geht „Lighthouse“ mit 144 bpm gut ab und wurde in der letzten Probe mit KeyboardFills von Jürgen und Gitarrensolos von Skywolf fertig arrangiert. Den Rhythmus hatten Dieter und Andy schnell im Griff. A pro pos die Einarbeitung des neuen Schlagzeugers ist momentan auf einem guten Weg. Bis das gesamte Repertoire eingespielt ist, wird es sicherlich noch einige Zeit dauern, aber das bisher Erreichte will man im Februar auf einer Privatfete live testen.


27. August 2009: Reibungslose Übergabe der SchlagzeugStöcke

Manchmal gehört Glück einfach dazu. Niklas wollte am 27. August seinen Abschied nehmen und sein Schlagzeug abbauen. Nachdem erst letzte Woche der Kontakt zum neuen Schlagzeuger Andreas „Andy“ Lutz zustande kam, konnte die Übergabe am selben Tag stattfinden. Andreas hat schon in mehreren Bands im Raum Mannheim gespielt. Seine Vorlieben liegen bei Thin Lizzy, Ratt, Dokken, Whitesnake und damit genau im Spektrum, dem sich Skyhawk mit seinen Coversongs widmet. Die Probe wurde genutzt, um die eigenen Stücke einzuspielen, in dem der „alte“ dem „neuen“ Drummer die Stücke vorspielte. Danach konnte sich Andy an den eigenen Stücken austoben. Somit wurde der Abschied von Niklas mit der Einführung des neuen Schlagzeugers zu einer reibungslosen Angelegenheit. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Jürgen nicht mehr regelmäßig an der Probe teilnimmt. Für Auftritte und Aufnahmen bleibt er Skyhawk jedoch erhalten.


26. Juli 2009: Erneuter BesetzungsWechsel

Nicht einmal ein Jahr hat es gedauert, dass sich das Besetzungskarussell wieder dreht. Niklas, der ���neue“ Schlagzeuger, verlässt die Band, um mit Freunden Dark Metal zu spielen. Damit steht einmal mehr die Suche nach einem neuen Drummer auf dem Programm. Wer also Jemanden kennt, der Jemanden kennt, der Lust hat, in der Freizeit seiner Freizeit die Stöcke zu schwingen, sollte sich umgehend bei uns melden.


10. Mai 2009: 35 Jahre Skyhawk

Zum 35sten Male jährt sich der Gründungstermin von Skyhawk/Diaphragm jeweils am 30. April Eigentlich haben wir in der Vergangenheit die 5er Geburtstage mit einem Auftritt zelebriert. Da wir zurzeit noch in der Einarbeitungsphase des neuen Schlagzeugers sind, haben wir nur im kleinen Rahmen im Proberaum gefeiert. Dazu kamen ein paar Gäste und es wurde ordentlich gerockt. Ein paar Bilder dienen als Zeitzeugen.


24. März 2009: Fast Lane Of Life

Nach über zwei Jahren Kreativitätsloch gibt es Neues zu vermelden. Mit „Fast Lane Of Life“ hat Stephan einen neuen Song komponiert, der in wenigen Proben vom Rest der Band arrangiert wurde. Den Text kann man unter Skysongs nachlesen.


02. Januar 2009: Vorbereitungen für das nexte Video

In der letzten Probe wurde der Titel „Don’t Smoke“ aufgenommen. Inzwischen steht eine gemischte Version unter SkySongs zur Verfügung. Hierzu soll im neuen Jahr ein Video gedreht werden. Als Produktionsfirma konnte wie schon für 2 Live-DVDs PCP gewonnen werden. Und wie das zum Jahreswechsel üblich ist, lässt man das vergangene Jahr Revue passieren. Nachzulesen in der SkyHistory.


07. November´2008: Halloween Session

Inzwischen ist es fast schon Tradition, dass sich an Halloween ehemalige Mitstreiter zur Halloween Session treffen. Mit ein paar Getränken und ordentlich Süßem spielte man Rockklassiker und eigene Stücke. Christoph Neef, Anfang der achtziger Jahre noch bei Diaphragm für über zwei Jahre hinterm Schlagzeug, sorgte anfänglich für die tiefen Töne, bevor er an den Drums jammte. Mit Stefan Scheffler war ein dritter Gitarrist vertreten. Nicht nur die Musiker hatten ihren Spaß, sondern auch die Gäste wie die Bilder unter SkyPix belegen.


08. August 2008: Erste Probe mit neuem Schlagzeuger

Niklas Maliske ist der neue Mann hinter den Kessel und Becken. In Dark Metal Bands hat er bereits für den schnellen Rhythmus gesorgt. Jetzt will er im Rock und Metal Umfeld seine Kenntnisse auf eine breitere Basis stellen. Die neuen Einflüsse konnte man bereits bei der ersten Probe spüren, in der vor allem eigene Stücke gespielt wurden. Die nächsten Proben werden jetzt genutzt, um das vielfältige Repertoire zu üben.


24. Juli 2008: Intensive Schlagzeuger Auswahl

Die Suche nach einem neuen Schlagzeuger ist noch in vollem Gange. Nachdem anfangs mehrere Vorspieltermine platzten, konnten inzwischen mehrere Drummer vorspielen. Wir gehen davon aus, demnächst eine offizielle Meldung abgeben zu können. Heute packte Hannes Hiebl erst mal seine Schlagzeugstöcke ein. In den Proben des Juli wurden nochmals alle Stücke des aktuellen Repertoires gespielt. Zur Zeit sind das 18 eigene und 43 Coversongs.


06. Juni 2008: Skyhawk, Just Do It, Ägidienhaus, Speyer

Zum doppelten fünfzigsten Geburtstag hatten die Geiß Zwillinge ins Ägidienhaus in Speyer über 100 Gäste eingeladen. Während und nach dem vielseitigen Buffet gab es Musik. Zum einen spielten Just Do It einige bekannte Rocknummern von ZZ Top, Manfred Mann, Pink Floyd oder Jethro Tull und zum anderen rockten Skyhawk zum letzten Mal mit Hannes am Schlagzeug über zwei Stunden die heiligen Hallen.

Skyhawk nutzte die Breite der Bühne für eine bewegungsreiche Performance und spielte einige Rockklassiker, die sich die beiden Brüder aus dem Repertoire ausgesucht hatten. Dazu wurden mit „Dark Crystal“, „Hawk & Eagle“ oder „Queen Of The Night“ auch eigene Stücke gebracht. Nach „Rebel Yell“, „Castle Of Gloom“ und vor allem „Highway To Hell“, bei dem Stephan mit dem Mikrophon durch die Reihen spazierte und zum Mitsingen aufforderte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Beim abschließenden „Satisfied Man“ ersetzte Stephan Hannes an den Drums. Dennoch wird dies keine Lösung für den Abgang des langjährigen Kesselrührers sein. Zu den Zugaben kamen noch drei Musiker von Just Do It auf die Bühne und spielten gemeinsam „Sweet Home Alabama“ und „Smoke On The Water“. Anschließend freute sich die Band über die zahlreichen positiven Stimmen zum Auftritt.


17. April 2008: Langjähriger Schlagzeuger verlässt SKYHAWK

Nachdem das LineUp über Jahre stabil war, dreht sich im August das Besetzungskarussell. Mal wieder verwaist der Posten hinter den Trommeln. Hannes Hiebl will nach über 10 Jahre ein neues Projekt angehen und eine andere musikalische Richtung einschlagen. Die Aufnahmen zum ersten Album werden trotzdem fortgesetzt und parallel ein neuer Mann für den Rhythmus gesucht. Interessenten können sich ab sofort bei uns melden.


12. April 2008: ClassicRocknight im Cafe Max

Wenn die Zuschauer beim Auftritt stehen, ist die Stimmung immer besser, als bei sitzendem Publikum. So war das Publikum im Bahnhof Käfertal enthusiastischer und machte natürlich mehr mit als im herrlichen Cafe Max, wo man sich bequem auf Sesseln und Barhockern räkelte. Trotzdem begeisterte die Mischung aus HardrockKlassikern der 70er und 80er Jahre mit einem Deep Purple Schwerpunkt und eigenen Stücken. Mit „No Hope“, dem Song den ZZ Top nie spielte und „Stormbird“ wurden gleich 2 Songs aus der Frühphase ausgegraben. Dennoch fand auch das neue „Hawk & Eagle“ regen Zuspruch. Mit zwei Sets und gut über zwei Stunden spielte Skyhawk bis weit nach Mitternacht 26 Songs. Bilder unter SkyPix.


17. März 2008: Nächster Auftritt steht fest

Am Freitag, den 11. April 2008 wird es ab 21:30 Uhr eine ClassicRocknacht mit Skyhawk im Cafe Max in Hemsbach geben. Wie immer werden wir weit über zwei Stunden abrocken und die RockKlassiker der 70er und 80er Jahre auspacken. Außerdem haben wir jede Menge eigene Stücke im Gepäck, so dass eine gute Mischung garantiert sein dürfte. Und als Motivation für ein zahlreiches Publikum ist der Eintritt frei. Die Anfahrtsskizze gibt es unter SkyTours (auf Cafe Max klicken).


11. März 2008: Studio-Aufnahmen

Die Aufnahmen zum ersten Studioalbum sind am Laufen. Zu sechs Stücken liegen bereits die Drumspuren vor. Zur Zeit beschäftigen wir uns intensiv mit den übrigen Instrumenten, so dass möglichst bald ein erstes Aufnahme-Wochenende durchgezogen werden kann. Insgesamt werden 15 Stücke aufgenommen. Die Spannung auf die fertigen Songs steigt.


11. Januar 2008: Aktueller Update

Zum Jahresanfang wurde die SkyHistory fortgeführt. Außerdem wurde das Infoblatt über Skyhawk aktualisiert. Man kann das Infoblatt übrigens aufrufen, indem man auf den Skyhawk über der Menüleiste klickt. Inzwischen haben die Vorbereitungen für das Einspielen des Studioalbums begonnen. Zurzeit werden zu Demozwecken die Spuren vom neuen Song „Hawk & Eagle“ eingespielt. Danach folgen noch „Distant Galaxy“, „Mordor“, „Killed By Mistake“ und die 70er Hymne „Stormbird“. Im Laufe von 2008 soll das Album fertig gestellt werden. Produziert wird das Album von Andy, der schon bei „Caste Of Gloom“ die Knöpfchen drehte.


18. November 2007: Nur eigene Stücke im Subito

Gestern waren Skyhawk im Cafe Subito in Sinsheim zusammen mit Chicken Attack live zu hören. Da Skyhawk über genügend starke Songs verfügen, konnte auf 15 eigene zurückgegriffen werden. Dies hatte den Vorteil, dass man auf keinen Song verzichten musste. Nachdem Chicken Attack ebenso nur eigenes Material boten, war das Publikum offen für SelfmadeMusik. Bei den wenigen Zuschauern kamen sowohl die Balladen als auch die Fetzer an, so dass nach dem abschließenden „Mean City“ kräftig Zugabe gefordert wurde. Mit dem neuen Song „Hawk & Eagle“ und dem über 30 Jahre alten „Stormbird“ wurde nochmals tierisch Gas gegeben. Bilder gibt es wie immer unter SkyPix. Nach den drei Auftritten 2007 werden sich Skyhawk auf ein Video zu „Don’t Smoke“ konzentrieren.


17. November 2007: "Castle Of Gloom" kostenlos verfügbar

Auf SkySongs gibt es ab sofort Castle Of Gloom in der Komplettversion. Wer möchte, kann es sich von dort als 192 KBit MP3 kostenlos herunterladen.


1. November 2007: Nächster Auftritt steht vor der Tür

Am Samstag, den 17. November´07 treten SKYHAWK im Subito in Sinsheim auf (Plakat). Organisiert haben den Auftritt Chicken Attack, die um ca. 21:00 Uhr mit ihren Songs nach eigener Aussage dort anfangen, wo Rockmusik aufhört. Danach folgen Classik-Rock Stücke und eigene Klassiker. Wie man das Subito findet, steht auf deren Webseite.


5. Oktober 2007: Pressebericht zum Konzert

Zum Auftritt im Bahnhof Käfertal hatte der Mannheimer Morgen einen Journalisten geschickt, der kurz vor dem Auftritt noch ein Interview mit Stephan Mutz führte. Später kam ein Photograph zum Konzert und hielt den Augenblick im Bild fest. Geschichte und Bilder sind jetzt im Mannheimer Morgen erschienen, können aber auch unter Skypress nachgesehen werden.


23. September 2007: Riesige Stimmung im Bahnhof Käfertal

Wie angekündigt spielte Skyhawk zu Beginn Stücke von Molly Hatchet und Lynyrd Skynyrd, um dem Southern Touch Rechnung zu tragen. Wie sich zeigte, war dies genau die richtige Wahl, um die 40 zahlenden Zuschauer mitzureißen. Neben den SüdstaatenKlassikern ließen die Musiker eigene Stücke wie „No Hope“, ein in Richtung ZZ Top gehendes Stück, das schon lange nicht mehr live gespielt worden war, einfließen. Dazu gab es noch die neueren Songs wie „Killed By Mistake“ und „Queen Of The Night“.

Im zweiten Teil packte die Band die HardrockKlassiker der 70 und 80 Jahre aus. Iron Maiden, Deep Purple, Bon Jovi oder AC/DC kommen immer gut an, wobei mit „Soldier Of Fortune“ und „Anya“ zwei eher unbekanntere Titel von Deep Purple zum ersten Mal aufgeführt wurden. Gemixt wurde Teil 2 mit den SkyhawkKlassikern „Dark Crystal“, „Castle Of Gloom“ und „Mean City“, die inzwischen allgemein bekannt sind. Nach zwei schweißtreibenden Stunden war dann erst einmal Schluss.

Während das Publikum wegen der fortgeschrittenen Zeit und der möglichen Lärmbelästigung der Anwohner „Brecht das Gesetz!“ forderten, sagte Frontmann Skybear die erste Zugabe „Born To Be Wild“ als Song für alle Gesetzesbrecher an. Da Dieter stimmlich nicht auf der Höhe war, um den hohen Gesang von „Gutter Ballet“ zu singen und das Publikum immer noch nach Judas Priest verlangte, wurde die Setliste kurzfristig geändert. Nach zwei Zugaben wollten die Fans immer noch mehr und so wurde mit „Hawk & Eagle“ ein weiterer neuer Skyhawk Song gespielt, der fetzig nach vorne losging und lautstark beklatscht wurde. Mit „Smoke On The Water“ endete dann nach zweieinhalb Stunden ein Auftritt in der Gaststätte „Himalaya“, der ein begeisterungsfähiges und lautstarkes Publikum erlebt hatte. Wer das Ganze Revue passieren möchte kann sich die Bilder unter SkyPix ansehen.


2. September 2007: Freier Eintritt bis 16 oder über 66

Für Schüler, die am 21. September noch nicht 17 geworden sind und Junggebliebene über 66 ist der Eintritt frei. Außerdem dürfen alle Geburtstagskinder kostenlos zuhören. Für alle anderen gibt es an der Kasse ein kleines Präsent von SKYHAWK als Erinnerung an den Auftritt.


25. August 2007: Pressemitteilung Auftritt Himalaya

In den nächsten Tagen wird die Presse im Raum Mannheim über unseren Auftritt im Bahnhof Käfertal informiert. Dabei verraten wir, was die Zuschauer an diesem Abend erwartet. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Aber lest selbst:

Am Freitag, den 21. September 2007 heißt es im Wartesaal des Bahnhof Käfertals um 20:00 Uhr passend zum Lokalnamen „Rockin’ Himalaya“ mit der Mannheimer Hardrock Band SKYHAWK. Um den Lärmschutzvorschriften Rechnung zu tragen, startet die Band pünktlich mit einer Southern Rock Mischung aus Molly Hatchet und Lynyrd Skynyrd Klassikern. Im zweiten Teil gibt es weitere Hits von Deep Purple, Iron Maiden, AC/DC, u.a. Dazu werden eigene Stücke wie das relativ neue „Hawk & Eagle“ und die Single „Castle Of Gloom“ gespielt.

Karten im Vorverkauf gibt es für 4 Euro bei Skyhawk oder in der Bahnhofsgaststätte Himalaya oder für 5 Euro an der Abendkasse.


23. Juni 2007: Rock am Grill in Gernsheim

Beinahe wäre der zweite Auftritt beim Rock am Grill ins Wasser gefallen. Zwischen dicken Regenwolken schaute am Samstag-Nachmittag plötzlich die Sonne durch, als Skyhawk ihr Equipment aufbauten. So sollte es auch bis zum Ende trocken bleiben. Mit Stefan Scheffler als Vertreter für den abwesenden Skywolf startete man mit „Dark Crystal“ das weit über zwei Stunden dauernde Set. Klassiker von Thin Lizzy, Gary Moore, Judas Priest, Whitesnake, Deep Purple, Rainbow oder U.F.O. füllten neben den beiden neuen SkyhawkSongs „Hawk & Eagle“ und „Mordor“ den ersten Teil des Auftrittes aus. Nach der Pause steigerten „Born To Be Wild“, „Run To The Hills“, “Holy Diver” und die absoluten Klassiker wie “Highway To Hell” oder “Sweet Home Alabama” die Stimmung bei den ca. 50 Zuschauern. Mitsingen und Klatschen und die obligatorischen Zugaberufe gehörten zum Erlebnis wie „Smoke On The Water“ und „Free Bird“ in die Zugabenliste. Mit „Hallowed Be Thy Name“ wurde kurzfristig noch ein neuer Iron Maiden Klassiker eingespielt und zum ersten Mal live präsentiert. Für alle die dabei waren zur Erinnerung ein paar Bilder unter SkyPix, natürlich auch für die, die nicht kommen konnten, um sehen, was sie verpasst haben.


17. Mai 2007: Rock am Grill zum zweiten Mal

Am 23. Juni heißt es zum zweiten Mal „Classic Rock meets German Shepherd“. In Gernsheim spielt SKYHAWK um 19:00 Uhr auf dem Gelände des SchäferhundeVereins live beim Rock am Grill (Plakat). Wie immer spielen wir HardrockCover und eigene Stücke. Da Gitarrist Skywolf an diesem Tag in Hamburg beim Marathon weilt (keine Angst, er läuft nicht selbst, er feuert nur seine Freundin an), wurde ein ErsatzGitarrist engagiert. Den meisten dürfte Stefan Scheffler bekannt sein, denn er hat letztes Jahr bei den Zugaben mitgespielt. Zur Zeit wird die umfangreiche Setliste geprobt, damit es wieder ein Megaevent wird.


9. Januar 2007: Aktualisierung SkyHistory

Nochmals vielen Dank an alle, die Skyhawk 2006 bei den Auftritten oder sonstwie unterstützt haben. Unter SkyHistory wurde die Bandgeschichte für das letzte Jahr fortgeschrieben. Für dieses Jahr steht bereits der erste Auftritt im Juni beim zweiten Rock am Grill in Gernheim fest. Der Schäferhundeverein feiert am Samstag, den 23. mit Livemusik von Skyhawk.


31. Oktober 2006: Halloween im Proberaum

Dieses Jahr fiel der Probetermin auf den Tag vor Allerheiligen, also Halloween. Und schon ist wieder ein Jahr seit dem Auftritt im Bahnhof Käfertal vergangen. Leider fällt der letzte geplante Roadies Auftritt in diesem Jahr aus, so dass zur Zeit außer Proben keine LiveAktivitäten mehr angesagt sind. Dass Proben auch viel Spaß machen kann, davon zeugen die Bilder unter SkyPix.


19. Oktober 2006: Hawk And Eagle

Diese beiden Vögel sind die Hauptdarsteller in dem neuen Song. Der Refrain existierte schon 2004 und wer auf der 30 Jahrfeier war, konnte bereits eine Kostprobe hören. Dass es dann noch zwei Jahre gedauert hat, bis der Song endlich fertig war, lag daran, dass lange Zeit eine Melodie für die Strophe fehlte. Den Text kann man jetzt zusammen mit ein paar Liner Notes unter SkySongs lesen. Beim nexten Auftritt werden wir den Song live spielen.


13. Oktober 2006: Dark Crystal im IPOD-Format

Ab sofort kann man den Clip zu „Dark Crystal“ im IPOD-Format unter folgendem SkyLink herunterladen. Das Bild ist gestochen scharf und der Sound klingt voll. Viel Spaß beim Anschauen!


3. September 2006: Nachlese zum Pfingstauftritt in der SV-Zeitung

In der August-Ausgabe der Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde e. V. fand der Auftritt von Skyhawk unter dem Motto „German Shepherd meets Classic Rock“ Erwähnung. Auch wenn das Thema des Berichtes hauptsächlich vom Schutzhunde Seminar der OG Gernheim handelt, findet sich unser Auftritt in einem kleinen Abschnitt und mit Bild wieder. Zur Vollständigkeit der Presseberichte haben wir den Bericht unter SkyPress abgelegt.


4. Juni 2006: Rock am Grill am PfingstSonntag in Gernsheim

Das war absoluter Rekord! Am PfingstSonntag haben wir 29 Songs gespielt. So viele haben wir noch nie bei einem Konzert präsentiert. Und wie versprochen hat die Sonne geschienen, wenn es auch ein wenig kühl war. Der Stimmung hat dies keinen Abbruch bereitet. Am Schluss waren die Zugabe-Rufe so massiv, dass noch ein weiterer Song, der nicht vorgesehen war, ausgegraben wurde. Ansonsten wurden die von Grillmeister Werner und Kassenwart Tanja ausgewählten Songs gespielt. Und die hatten nicht nur bei „Long Live Rock ’n’ Roll“ viel Spaß beim Grillen. Dazu gibt es Bilder unter SkyPix.


21. Mai 2006: Letzter Skyhawk Auftritt

Wir wollen natürlich nicht hoffen, dass dies der letzte SKYHAWK Auftritt ist, aber das Konzert am 4. Juni 2006 beim Hundeverein in Gernsheim wird definitiv der letzte Auftritt vor der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland sein. Da wir voraussichtlich um 22:00 Uhr aufhören müssen, fangen wir bereits um 19:00 Uhr an, um unser umfangreiches Programm aus Hardrock Covern und eigenen Songs spielen zu können. Der Eintritt ist frei! Grillmeister Werner wird für das leibliche Wohl sorgen.


30. April 2006: So wurde für den Auftritt am 1. April gewählt

Der 30. April ist ein gutes Datum, über Bandaktivitäten nachzudenken. Vor inzwischen 32 Jahren wurde die Band gegründet. Die gesamte Geschichte mit vielen verschiedenen Mitspielern kann man unter SkyHistory nachlesen. Und die Aktivitäten reißen auch in einer Freizeitband nicht ab, wie man im jungen Jahr 2006 sehen kann. Bereits drei Auftritte liegen hinter uns, bei denen jeweils unterschiedliche Setlisten gespielt wurden. Das Ergebnis der Auszählung zu „We play what you say“ kann man hier im Detail studieren. Weitere neue Songs sind in der Entstehung. „Distant Galaxy“, ein Instrumentalstück wurde bereits am 1. April live präsentiert. Wie wir nach dem Konzert gehört haben, haben einige auf den Einsatz des Gesangs gewartet. So etwas hatte man bisher nicht von Skyhawk gehört! Mit „Mordor“ üben wir gerade einen neuen Song ein, der in Mittelerde spielt. Der Text steht unter SkySongs zur Verf��gung. Weitere Songs sind im Entstehen. Und dann üben wir kräftig die wieder veränderte Setliste für den Auftritt beim „Rock am Grill“ (siehe SkyTours) am 4. Juni 2006. Wir werden auch dort weit über zwei Stunden spielen und hoffen, dass ihr alle zahlreich mitfeiert.


3. April 2006: Stormbird vor und während des Auftritts

Inzwischen liegt der dritte Auftritt in diesem Jahr hinter uns. Auch dieses Mal herrschte wieder eine hervorragende Stimmung im Roadies. Die Aprilscherze hielten sich in Grenzen, stattdessen wurde schweißtreibend gerockt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die den „weiten“ Weg ins Roadies gefunden haben.

Zur Inszenierung des „We play what you say“ Auftritts am 1. April 2006 im Roadies zog das Stormbird über Mannheim und bescherte neben Thunder and Lightning orkanartige Niederschläge. Trotzdem waren 50 Zuschauer gekommen, um zu erfahren, welche Songs es in die Setliste geschafft haben. Die ersten drei Plätze teilten sich U.F.O. mit „Doctor, Doctor“, Lynyrd Skynyrd mit „Sweet Home Alabama“ und Deep Purples Hymne „Smoke On The Water��. Die vollständige TopTwenty gibt es in den nexten Tagen auf unserer Homepage. Die Action dokumentieren die Bilder unter SkyPix.


11. Februar 2006: We play what you say

Kein Aprilscherz! Für den Auftritt am 1.4.2006 im Roadies in Plankstadt haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Ihr könnt bestimmen, welche Songs wir aus unserem Repertoire spielen. Dazu gibt es die Möglichkeit 10 Songs auszuwählen und diese mit einem Ranking zu versehen. Jeder darf 10, 9, 8, usw. Punkte vergeben. Wir zählen die Punkte zusammen und spielen die Songs, die die meisten Punkte erhalten haben. Hierzu kann man die Liste als Exceldatei bei april@skyhawk.de anfordern bzw. hier herunterladen oder 10 Songs aus dem Repertoire herausschreiben und mit Punktewertung an april@skyhawk.de senden. Schreibt umgehend, damit wir noch ein wenig Zeit zum Üben haben ;-)

Und damit sich der Aufwand auch lohnt, verlosen wir während des Auftrittes am 1. April unter allen Teilnehmern drei Preise: Ein 6er-Set SKYHAWK-Tassen, eine Roadies DVD und zwei Eintrittskarten für die Classic RockNight im Mai. Also mitmachen und gewinnen!


5. Februar 2006: Wenige Besucher – trotzdem hervorragende Stimmung

Leider haben es viele potenzielle Zuschauer bei den dauerfrostigen Temperaturen vorgezogen, zu Hause zu bleiben. Die wenigen (ca. 20) unerschrockenen, die den Weg nach Plankstadt gefunden haben, wurden vom Riffgewitter der Mannheimer Hardrockband SKYHAWK aufgeheizt. So steigerte sich mit zunehmender Spielzeit die Stimmung und bekannte Klassiker wie „Rebel Yell“, „Highway To Hell“ oder „Run To The Hills“ wurden lautstark mitgesungen. In der Hoffnung, dass am 1. April 2006 ein paar Leute mehr ins Roadies kommen, sollen die Bilder unter SkyPix als Appetitanreger dienen, denn die Band spielte, wie die Bilder zeigen, mit viel Spaß und Engagement ihr weit über zwei Stunden dauerndes Set.


9. Januar 2006: Super Stimmung im Roadies

Knapp 50 Gäste sorgten vor allem im zweiten Teil des Auftrittes in Plankstadt für eine hervorragende Stimmung. Ob bei „Highway To Hell“, „Born To Be Wild“ oder „Sweet Home Alabama“, das Publikum sang lauthals mit. Bei den Zugaben kam auch wieder Stefan Scheffler auf die Bühne und unterstützte mit einer dritten Gitarre. Und als Stephan noch Hartmut, den Sänger aus dem benachbarten Proberaum zu „Smoke On The Water“ auf die Bühne holte, musste diese fast wegen Überfüllung geschlossen werden. Die Gitarrenfront rockte einfach im Zuschauerbereich weiter. Nach über zwei Stunden endete der Abend mit „Free Bird“. Ein Dank geht an das tolle Publikum und die nette Unterstützung durch die Mitarbeiter im Roadies. Ein paar Bilder gibt es unter SkyPix.


2. Januar 2006: Heavy New Year

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins Neue Jahr gerutscht. Für alle die am Samstag, den 7. Januar zu uns ins Roadies kommen, hier der Link, wie ihr uns in Plankstadt findet. Freut euch auf über 2 Stunden Hardrock Klassiker.


6. Dezember 2005: Skyhawk live in der Classic-RockNight im Roadies

Am Samstag, den 07. Januar 2006 spielen Skyhawk ab 21:00 Uhr live im Roadies in Plankstadt. Eine Wegbeschreibung gibt es hier. Im Vergleich zum Auftritt im Bahnhof Käfertal werden wir unser Set an ein paar Stellen ändern, so dass es für die gern gesehenen Dauergäste ein wenig Abwechslung gibt. Abhängig von der Resonanz wird es im Rahmen der Classic-RockNights, die im Roadies jeden ersten Samstag im Monat stattfinden, weitere Auftritte mit Skyhawk geben. Wir freuen uns wie immer, mit Euch abrocken zu können.


09. November 2005: Skyhawk bringen die „Schlemmerlok“ zum Kochen

In seiner heutigen Ausgabe berichtet der Mannheimer Morgen ausführlich und mit Bild über das Gastspiel in der „Schlemmerlok“. U.a. steht dort, dass Skyhawk den Alten Bahnhof Käfertal an der Neustadter Straße mit brachialen Gitarrenriffs in einen brodelnden Rock-Tempel verwandelten. Dazu kann man nichts mehr hinzufügen. Den vollen Text gibt es unter SkyPress.


01. November 2005: Bilder zum Auftritt an Halloween

Über 50 zahlende Zuschauer und ein Dutzend geladene Gäste sorgten für eine super Stimmung im Wartesaal des Käfertaler Bahnhofs. Die zwei neuen Songs, „Killed By Mistake“ und „Queen Of The Night“, wurden sehr positiv aufgenommen. Wie der Wirt der Schlemmerlok nach dem Konzert gegenüber der Band bemerkte, war er sichtlich überrascht, dass die eigenen Songs beim Publikum genau so gut ankamen, wie die nachgespielten HardrockCover aus den 70er und 80er Jahren. Zwischendurch gab es auch einige Überraschungen. Als das Publikum auf die Frage, was fordert man an Halloween, mit „Trick or Treat“ antwortete, flogen ein paar Bonbons ins Publikum. Statt nach dem von Skywolf gespielten „Highway to Hell“ Akkorden mit wie üblich „Highway Star“ fortzufahren, spielte Skyhawk den AC/DC Klassiker. Und zur Zugabe kam noch Stefan Scheffler als dritter Gitarrist und Special Guest auf die Bühne. Nach über zwei Stunden Spielzeit und 4 Zugaben hatte die schweißtreibende Performance ein Ende. Die Bilder unter SkyPix vermitteln einen ersten Eindruck vom Geschehen. Ein interessanter Eintrag ist auch im Gästebuch zu finden.


28.Oktober 2005: Bahnhofsrock mit „Skyhawk“

Auf der Stadtteilseite Mannheim OST erschien am 28. Oktober der Artikel zum anstehenden Konzert an Halloween im Wartesaal des Käfertaler Bahnhofs. Nachlesen kann man den Bericht unter SkyPress.


16. Oktober 2005: Wo liegt der Bahnhof Käfertal?

Der Bahnhof in Käfertal ist ganz leicht zu finden (nicht zu verwechseln mit dem OEG Bahnhof!). Er liegt an der alten Riedbahnstrecke gleich neben der BBC-Brücke, die von der Innenstadt nach Käfertal und dann weiter zur B38 nach Weinheim führt. Vor dem Bahnhof gibt es Parkplätze auf der Seite der Gleise, auf der auf der Abbildung das Kreuz steht. Neben dem Bunker ist die Speisegaststätte „Zur Schlemmerlok“ in der Neustadterstr. 4.


10. September 2005: Neue MP3-Soundclips als Rough Mixes

Von der Vorproduktion vom ersten Album „To The End Of The World“ liegen die ersten Hörproben als Rough Mixes vor. Um einen Eindruck von den Songs zu bekommen, kann man sich die Ausschnitte unter Skysongs anhören. Die ausgewählten Songs werden an Halloween live vorgestellt.


6. September 2005: Pressemitteilung für Halloween Veranstaltung

Am Montag, den 31. Oktober 2005 um 20:30 Uhr hei��t es im Wartesaal des Bahnhof Käfertals nicht „Trick or Treat“ sondern „Rock & Roll“ mit der Mannheimer Hardrock Band SKYHAWK. Unter dem Motto „Happy Halloween“ spielen die Musiker eigene Stücke und Hardrockcover. Mit „Queen Of The Night“ und „Killed By Mistake“ erleben die beiden neuen Songs der Band live ihre Weltpremiere.

Das aktuelle LineUp besteht aus erfahrenen Freizeitmusikern der Region um Mannheim. An der Gitarre und Gesang rockt das Gründungsmitglied Stephan Mutz. Dieser wird seit 1979 von Dieter Geiß am Bass begleitet. Nach ständigem Wechsel am Schlagzeug hat Hannes Hiebl aus Weinheim seit 1998 die Position fest in der Hand. Zur gleichen Zeit stieß Wolfgang Hübner als zweiter Gitarrist zur Band. Die aktuelle Besetzung wird durch den Keyboarder Jürgen Bender komplettiert.

Karten im Vorverkauf gibt es für 3 Euro bei Skyhawk oder in der Bahnhofsgaststätte Schlemmerlok oder für 4 Euro an der Abendkasse.


22. Mai 2005: Neue Kreativität beim Songschreiben

Nachdem mit „Mean City“ 1993 der letzte neue Song entstanden ist, kehrt nach über 10 Jahren langsam die Kreativität zurück. Letztes Jahr entstand „Queen Of The Night“ und vor kurzem „Killed By Mistake“. Die beiden Songs wurden von SkyBear geschrieben und von der Band arrangiert. Momentan werden weitere Songideen geprüft und in neuen Songs verwertet. Demnächst gibt es von den neuen Songs Hörproben unter SkySongs. Die Texte und ein paar einleitende Wort kann man jetzt schon nachlesen.


10.April 2005: SkyLinx Refurbished

Die Seite mit den Links zu anderen Bands wurde vollkommen überarbeitet. Neben Bandlinx mit deren Logos gibt es jetzt auch Links zu den Geschäften, in denen wir unser Equipment einkaufen und zum Equipment selbst. Viel Spaß beim Stöbern!


29. Dezember 2004: JahresabschlussSession im Proberaum

Der Aufruf, im Proberaum vorbeizuschauen, war wohl doch etwas kurzfristig, so dass nur der Gitarrist Stefan Scheffler vorbeigekommen ist. Um so mehr Spaß gab es beim ständigen Gitarrenwechseln. Mit den verschiedenen Gitarren wurden dann eigene Songs und Coverstücke gespielt. Das dabei mächtig der Punk abging, zeigen die Photos unter SkyPix. Nextes Mal früher!


28. Dezember 2004: Skybear hat eine neue Gitarre

Weil beim Auftritt im Roadies vor über einem Jahr die Gitarre von Stephan geklaut wurde, war es langsam an der Zeit, eine neue zu besorgen. Im Musikhaus Schmidt in Frankfurt (www.musik-schmidt.de) ist er fündig geworden und hat jetzt eine Jackson Dinky DK-2STBK. Zum Abschluß des Jahres findet am 29. Dezember 2004 noch eine kleine Session statt. Mal sehen, wer alles vorbeischaut?


8.September 2004: Skybear gibt sein Motorrad-Hobby auf

Aufgrund permanenter Gelenk- und Rückenschmerzen, die schon das Gitarrespielen erschweren, hat Stephan Mutz beschlossen, sein Motorrad nach 25 Jahren zu verkaufen. Die Honda CB 550 F2 Super Sport wird über eBay versteigert. Wer Interesse hat folgt dem Link. Auf über 66.000 km hat die Maschine die meisten Alpenpässe gesehen. In diesem Jahrhundert stand das Motorrad mehr oder weniger im Carport. Zur Erinnerung an die alten Zeiten ein Bild mit der Besetzung von 1982 auf der Maschine. Wie weitere Bilder zeigen, ist die Maschine in einem gepflegten Zustand.


11. Mai 2004: Skyhawk feiert Bühnejubiläum

Unter diesem Artikel erschien am 4. Mai 2004 ein Bericht zur 30 JahrFeier im Südhessen Morgen im Lokalteil Viernheim. Auch wenn der Redakteur erst nach der Pause kam und dachte „The Boys Are Back In Town“ wäre unser erstes Stück, lohnt es sich, den Artikel unter SkyPress zu lesen. Leider hatte er über 60 Minuten eigene und vor allem die Südstaaten-Stücke und das Internet Interview mit dem ehemaligen Keyboarder Chris Bruzzi aus New Jersey verpasst.


5. Mai 2004: Skyhawk lässt es krachen

In der Firmenzeitung von Roche Diagnostics gibt es in der aktuellen Ausgabe unter der Rubrik „Das Porträt“ einen Artikel zu Stephan Mutz, der nach Dienstschluß die E-Gitarre auspackt. Den vollständigen Text kann man unter SkyPress nachlesen.


1. Mai 2004: Über 100 Zuschauer kamen zur 30 JahrFeier nach Viernheim

Zur 30 JahrFeier am 30. April 2004 im Taubenheim in Viernheim konnten über 100 Gäste begrüßt werden. Für ein paar kurze Statements wurde der ehemalige Keyboarder Christopher Bruzzi aus New Jersey via Internet zugeschaltet. Rolf Humblet, Axel Hasebrink und Thomas „Skippy“ Hochgesang beteiligten sich aktiv an der großen AbschlussSession. Mit den ehemaligen Mitspielern Martin Mutz, Christoph Neef, Jörg „Snake“ Möhwald, Thomas Langsch und Stefan Schöttle konnte alte Erinnerungen aufgefrischt werden. Alle hatten mächtig Spaß wie auch die Bilder unter SkyPix zeigen.


28. April 2004: Unser Erfolgsrezept ist die Organisation

Unter diesem Titel erschien heute ein Bericht im Südhessen Morgen. Den vollständigen Wortlauf des Artikels, der aus der Presseinfo und einem Telephon-Interview zusammengesetzt wurde, kann man unter SkyPress nachlesen. Für die 30 JahrFeier gibt es auch an der Abendkasse noch Karten. Also auf nach Viernheim zum Feiern!


15. April 2004: Regionale Presse wurde über das Jubiläum informiert

In den nächsten Tagen lohnt es sich, intensiv nach SKYHAWK-Infos in der regionalen Presse im Mannheimer Raum zu achten. Eine PresseInfo auf CD wurde bereits an verschiedene Zeitungen gesendet. Die aktuellen Ausschnitte kann man auch unter SkyPress nachlesen.


21. März 2004: Der Vorverkauf für die 30 JahrFeier hat begonnen

Der Vorverkauf für die 30 JahrFeier in Viernheim am 30. April hat begonnen. Eintrittskarten gibt es über die Bandmitglieder für 3 €. Die Karte enthält einen Gutschein für ein SkyhawkPräsent (siehe Kleingedrucktes). Das Präsent gibt es am Abend des Konzertes.


15. März 2004: Plakat und Wegbeschreibung

Für die anstehende 30 JahrFeier am 30. April in Viernheim kann man sich ab sofort einen PDF-Flyer mit Plakat und Wegbeschreibung herunterladen.


28. Februar 2004: DVDs erhältlich

Die ersten DVDs sind fertig. Von den Auftritten im Rosengarten am 29. Juni 2001 und im Bergwerk am 19. Oktober 2001 gibt es jetzt 90 bzw. 125 Minuten Live-Musik auf DVD. Für je 4 Euro haben wir uns bemüht, den Preis niedrig zu halten. Die DVD vom Auftritt 2003 aus dem Roadies ist noch in Bearbeitung. Bis zur 30 JahrFeier am 30. April soll sie aber auch erhältlich sein.

Von der Maxi-CD haben wir inzwischen 57 verkauft. Da fast niemand den Cent zurückhaben wollte, haben wir uns entschlossen, für "Castle Of Gloom" in Zukunft zwei Euro zu nehmen.


 24. Januar 2004: Enhanced Maxi CD veröffentlicht

Ab sofort ist die Enhanced Maxi-CD "Castle Of Gloom" für 2 Euro erhältlich. Neben der Studioaufnahme enthält die CD das Video zu "Dark Crystal". Die CD ist nur über die Bandmitglieder zu beziehen. Demnächst eröffnet auch der SkyShop mit DVDs von Konzerten aus 2001 und 2003.


 4. Januar 2004: Location für 30-JahrFeier steht fest

Die Fete zum 30 jährigen Bestehen der Band findet am 30. April in Viernheim (Am Lampertheimer Weg 9) statt. Im Taubenheim wird der Habicht die Tauben für den Abend verdrängen und den Saal ins Habichtheim verwandeln. Was bedeutet schon Tanz in den Mai, wen bei uns der Bär steppt? Also haltet euch den Abend frei! Wir wollen das Ereignis mit ehemaligen Bandmitgliedern, Freunden und Bekannten gebührend feiern.

Neben einer Livepräsentation werden wir natürlich mit weiteren Schmankerln aufwarten. Wer bei der 11-Jahresfeier im Clubraum der St. Lioba oder 1999 bei der 25-Jahresfeier im Forum der Jugend dabei war, kann sich darauf verlassen, dass wir zu einer Steigerung fähig sind.


1. Januar 2004: Alles Gute im Neuen Jahr 2004

Nach einem ereignisreichen Jahr für Skyhawk wurde die Bandgeschichte unter SkyHistory fortgeschrieben. Auch 2004 wird wieder ein arbeitsreiches Jahr werden. Die Vorbereitungen für die 30-Jahrfeier in Viernheim laufen bereits auf Hochtouren. Ehemalige Bandmitglieder bitten wir, sich rechtzeitig für die Teilnahme an der großen SkyhawkJam zu melden. Wie schon bei der 11- und 25-Jahrfeier werden wir wieder einen eigenen Song und "Free Bird" gemeinsam spielen. Es wäre schön, wenn möglichst viele Ex-Skyhawks mitspielen können. Und natürlich arbeiten wir weiter am DebutAlbum "To The End Of The World".


3. Dezember 2003: Vorproduktion

Zur Zeit ist die Band damit beschäftigt, die Vorproduktion für das Debutalbum durchzuführen. Bisher wurden drei Songs eingespielt. Da nur einmal in der Woche Probe ist, gestaltet sich der Prozess etwas zähflüssig. Zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige wollen die fünf Musiker die Frequenz erhöhen, so dass demnächst 10-13 Songs bereit stehen. Bisher wurden Mean City, Desert Island und The Escape aufgenommen.


20. September 2003: Maxi-CD "Castle Of Gloom"

Demnächst erscheint die Maxi-CD "Castle Of Gloom". Auf der Maxi ist neben der Studio-Aufnahme noch eine Live-Version von "Dark Crystal" enthalten. Diesen Song kann man am PC als Video-Clip anschauen. Das Cover der Maxi-CD gibt es schon heute hier.


10. September 2003: Dark Crystal Video im Internet

Das Video von "Dark Crystal" kann in "Internet-Qualität" unter SkyClips angesehen werden. Die volle Qualität wird es auf der Enhanced CD geben.


4. September 2003: Sommerpause beendet - Aktivitäten Update

Aufgrund des großen Andranges bei der ersten Probe nach den Ferien, wollen wir unser Angebot verlängern: Wer Lust hat, einmal beim Proben dabei zu sein, kommt einfach donnerstags (Achtung: 10.9.2003 ausnahmsweise mittwochs) bei uns im Proberaum vorbei. Wir proben in der Friesenheimerstr. 6 auf der Friesenheimer Insel. Die Version 4 des Dark Crystal Videos ist fertig geschnitten und wartet auf die Veröffentlichung. Dies soll zusammen mit dem Song "Castle Of Gloom" geschehen. Unter SkySongs gibt es eine Hörprobe von "Castle Of Gloom", sowie das CD-Cover.


31. Juli 2003: Sommerpause

Nach der heutigen Probe verabschieden sich Dieter und Hannes in den wohlverdienten Urlaub. Die nächste Probe findet damit erst wieder am 28. August 2003 um 19:30 Uhr statt. Wer Lust und Laune hat kann ja mal im PowerTower auf der Friesenheimer Insel vorbeischauen. Da die Tür abgeschlossen ist, auf dem Handy (0173/34 85 774) anrufen und wir öffnen die Tür.


19. Juli 2003: "Castle Of Gloom" aufgenommen

Nach sechs Stunden schweißtreibender Arbeit war das Masterband für "Castle Of Gloom" im D.O.T. Tonstudio aufgenommen. Sobald der Mix erfolgt ist, wird der Song als Download auf die Webseite gestellt. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Andy für seine Geduld und die guten Ratschläge. Und wie es beim Einspielen des Songs zuging, zeigen die Bilder unter Skypix.


18. Juli 2003: NewComer-Festival

Im Rahmen des Newcomer 2003-Festivals spielte Skyhawk live vier eigene und fünf Coverstücke im in Plankstadt. Leider reichte es am Schluss nur zu Platz 6 von 7 Bands. Das bedeutet, dass in Zukunft die Intensität des Probens erhöht werden muss und die Nebenaktivitäten wie Aufnahmen und Videodreh zurückgeschraubt werden müssen. Leider waren auch nur sehr wenige Skyhawk Fans im Publikum, was sicherlich am kurzfristig angelegten Termin lag. Dass es der Band dennoch viel Spaß gemacht hat, beweisen die Bilder unter Skypix.


14. Juli 2003: NewComer-Festival

Ganz kurzfristig spielt Skyhawk am Freitag, den 18. Juli 2003 live. Wir nehmen am Newcomer-Festival des in Plankstadt teil. Und das Beste ist, der Eintritt ist frei!


06. Juli 2003: Hardrock für Motorradfreunde Rehweiler

Mehr als zwei Stunden spielten Skyhawk beim diesjährigen Motorradtreffen in Rehweiler. Über 100 Biker hielten sich bei sommerlichem Wetter vor dem Zelt auf (laut Aussage des Veranstalters: "wie jedes Jahr!"), während die Band mit Hardrock Klassikern der 70er und 80er Jahre versuchte, die Stimmung anzuheizen. Bilder vom Auftritt gibt es unter SkyPix.


01. Juli 2003: Skyhawk im Studio

Skyhawk wird am 19. Juli den Song "Castle Of Gloom" im D.O.T. Tonstudio aufnehmen. Er wird Bestandteil einer Sampler-CD mit Bands aus dem Rhein-Neckar-Raum.


30. Juni 2003: Skyhawk beim Bikertreffen in Rehweiler

Skyhawk wurde unter mehreren Bewerbern ausgewählt, um beim 14. Bikertreffen der Motorradfreunde Rehweiler zu spielen. Das ganze steigt am Samstag, den 5. Juli 2003. Der Gitarrist der Band, die ursprünglich spielen sollte, erkrankte, so dass Ersatz nötig wurde. Die Voraussetzungen, hard & heavy zu performen und mindestens 2 Stunden Programm anzubieten sowie die Auswahl der Songs wie "Born To Be Wild" haben letztlich zum Zuschlag geführt.


21. Juni 2003: Videoclip in Arbeit

In harter und schweißtreibender Kleinarbeit haben Dieter und Stephan mit Hilfe modernster Videoschneidetechnik am Computer begonnen, den ersten Skyhawk-Videoclip zu erstellen. Grundlage für den Clip ist die Live-Aufzeichnung vom Roadies Konzert im März. Der Song "Dark Crystal" wird durch Ausschnitte aus dem Puppenfilm von Jim Henson aufgepeppt. Sobald der Videoclip fertig ist, wird er als Download angeboten.


09. April 2003: Bilder vom Auftritt im Roadies

Das gesamte Konzert wurde auf Video mitgeschnitten. Bis jedoch der endgültige Zusammenschnitt auf DVD erfolgt ist, wird noch einige Zeit vergehen. Die ersten Bilder sind schon jetzt unter SkyPix zu begutachten.


22. März 2003: Trauriges Nachspiel zum Auftritt im Roadies

Nach dem Konzert konnte die Ersatzgitarre von Skybear nirgends mehr gefunden werden. Wahrscheinlich wurde die schwarze Charvel 4, ein Geschenk zum 30ten Geburtstag, während des Verladens der Instrumente entwendet.


21. März 2003: Hardrock live im Roadies - Not To Old To Rock 'n' Roll

Vor ca. 80 begeisterten Fans fand der erste Auftritt mit dem neuen Keyboarder Jürgen Bender im Roadies in Plankstadt statt. Nach über 2 Stunden harter Sounds und 5 Zugaben freut man sich natürlich über folgende Statements:

Hi Steve,

also, da hatter ja mal richtig gerockt, der Skyhawk!!

War ein superstarkes Konzert von Euch im Roadies und die Stimmung wurde immer besser je später der Abend wurde. Ich hab Euch ja das erste mal spielen hören und ich muss sagen, Ihr versteht Euer Handwerk (ok, bei Dir sind das doch auch schon fast 30 Jahre Musikererfahrung)!

Dass die Kondition bei Euch noch für so einen langen Zeitraum reicht, ist auch beeindruckend. Kann aber auch an der Ekstase gelegen haben, in die Ihr Euch gespielt habt :-)

Hoffe, dass Ihr öfters mal live auftretet (dann sieht man sich auch ab und zu mal ).

Danke noch mal und viele Grüße

Dennbam


18. Januar 2003: Neuer Auftritt arrangiert

Zum ersten Mal wurde ein Auftritt alleine per Internet und E-Mail arrangiert. Keine Demobänder, kein Vorbeischauen, einfach klicken und staunen, wie einfach das Internet das Leben machen kann. Dank sei dem . Das ganze steigt am 21. März 2003.


4. Mai 2002: Auftritt in Rheinau fällt aus

Gitarrist und Sänger Stephan Mutz hat die erste Sommergrippe des Jahres schwer erwischt. Der Auftritt zum 40.Geburtstag seines Bruders musste leider abgesagt werden.


22. März 2002: Neuer Keyboarder

Seit dem 7. Februar 2002 spielt Jürgen Bender bei Skyhawk die weißen und schwarzen Tasten. Nach den beiden Auftritten im Mai (siehe auch Skytours) wird sich zeigen, ob er als festes fünftes Bandmitglied weiterrockt. In einer Hauruckaktion hat er sich das Liveprogramm von Skyhawk drauf geschafft.


10. Februar 2002: SkyHistory aktualisiert

Endlich steht die Zusammenfassung des Jahres 2001 auf der SkyHistory-Seite. Was bisher schon in Bildform unter SkyPix vorlag, kann jetzt nachgelesen werden.


4. Februar 2002: Die Suche nach einem Keyboarder geht weiter

Wir suchen weder Jon Lord noch Steve Walsh. Wer aber Talent hat, Southern Rock und Hardrock der 70er und 80er auf dem Keyboard zu spielen, sollte sich bei uns melden.


19. Oktober 2001

Mit dem neuen Equipment (siehe 6. Oktober) wurde der Auftritt im Bergwerk in Niedernhausen ein voller Erfolg. Sowohl die Power als die neue Lichtanlage waren recht eindrucksvoll. Die Gäste waren begeistert und ermunterten uns zu 5 Zugaben. Bilder gibt es wie immer unter SkyPix.


6. Oktober 2001

Skyhawk verstärkt sich mit neuen Verstärkern. Um der Performance noch mehr Power zu verleihen, hat sich Dieter einen 300 Watt starken Trace Elliot Bassverstärker zugelegt, der über die beiden Boxen mächtig Druck auf den Bauch überträgt. Stephan hört jetzt die Engel singen. Mit dem Savage 120 von Engl röhrt der Vollröhrenverstärker mehr denn je. Die neue Lichtanlage mit 8 PAR 56 Strahlern wird den Auftritt am 19. Oktober im Bergwerk in Niedernhausen ins rechte Licht setzen. Anfahrtsplan unter SkyTours.


29. Juni 2001

Einer der Höhepunkte auf einem ProjektEvent war der Auftritt der Gruppe Skyhawk. Vor ca. 150 geladenen Gästen rockten der Projektleiter und seine Freunde 75 Minuten mit einer schweißtreibenden Show. Die ersten Bilder des Gigs, der unter dem Motto "Tierisch rockende Amateure" lief, kann man unter SkyPix anschauen.


23. Dezember 2000

Skyhawk spielten ca. 3 Stunden live in der Musikkneipe "Schnooge-Nescht" in Au am Rhein. Neben Coversongs wurden auch jede Menge eigene Songs  zum besten gegeben. Bilder gibt es unter SkyPix.


9. Dezember 2000

Skyhawk spielten über 2 Stunden live in der bekannten Musikkneipe "Federbächle". Die Besitzerin hat uns nach dem Auftritt für einen neuen Gig im "Schnooge-Nescht" engagiert. Bilder gibt es unter SkyPix.


24. August 2000

Dieter und Stephan haben ihr privates Bildmaterial durchwühlt und die besten Aufnahmen der langen Bandgeschichte unter SkyPix zusammengestellt. Neben Konzertphotos gibt es auch einige Bilder von den Proben.


11. Juni 2000

Skyhawk spielten über 2 Stunden auf der Geburtstags-Party von Susanne Schwertner, einer Kollegin von Gitarrist Stephan. Glücklicherweise spielte das Wetter bei der Open Air Veranstaltung mit, so dass die Bilder - wie immer unter SkyPix - nicht in Wasser fielen.


18. März 2000

Skyhawk spielten 90 Minuten auf der Geburtstags-Party des Schlagzeuergs Hannes Hiebl im Hammerweg in Weinheim-Waid vor ca. 70 begeisterten Verwandten, Bekannten, Freunden und Arbeitskollegen. Die digitale Kamera war dabei. Bilder zur Veranstaltung gibt es unter SkyPix.


Auftritte 2000

Hannes Hiebl gestaltet seinen vierzigsten Geburtstag mit einem Auftritt von Skyhawk am Samstag, den 18. März 2000 in Weinheim. Angetan von der 25 Jahre Skyhawk Feier im Mannheimer Forum hat Susanne Schwertner die Band zum 25-jährigen Geburtstag am 11. Juni 2000 nach Ketsch eingeladen.


27. September 1999: Bilder und Songs verfügbar

Ab sofort kann sich jeder einen Eindruck von unseren Proberaumaktivitäten verschaffen. Neben den Texten sind jetzt auch Soundclips im mp3-Format verfügbar. Außerdem offeriert SkyPix den visuellen Querschnitt durch die Bandgeschichte.


7. August 1999: Skyhawk startet mit eigener WebPage

Endlich ist es soweit: Skyhawk ist im Internet vertreten. Nach einer schweißtreibenden fünfstündigen Diskussion wurden die ersten Features erarbeitet und ins Web gestellt.


4. Juni 1999: 25-jähiges Jubiläum im Forum der Jugend

Bei einer Riesenfeier mit vielen ehemaligen Mitspielern und ungefähr 100 Gästen servierte man ein kaltes Buffet sowie Sekt. Alle hatten einen Riesenspaß bei den Rockhits der 70er und 80er Jahre sowie den Eigenkompositionen. Bilder zur Veranstaltung gibt es unter SkyPix.